Kristina Milz

KRISTINA MILZ IST ZEITHISTORIKERIN, BIOGRAFIN UND FREIBERUFLICHE AUTORIN

Erinnern und Gedenken: Gastbeiträge

FRANKFURTER ALLGEMEINE ZEITUNG, 23.10.2023

REPUBLIK DER HUTBÜRGER

Zum Unmut des türkischen Präsidenten Erdoğan wird Staatsgründer Atatürk in der Türkei bis heute verehrt wie kein anderer. Und auch hierzulande können sich erstaunlich viele auf Mustafa Kemal als positive Referenz einigen – dabei hatte dieser vor hundert Jahren mit der Gründung der Repubik nicht etwa eine Demokratie errichtet, sondern vielmehr eine Diktatur der Bürgerlichkeit.

➔ zum Text

DIE ZEIT, 6.7.2023

WEST-ÖSTLICHER WIDERSTAND

Vor 80 Jahren wurde Kurt Huber hingerichtet, der einzige Professor im Widerstandskreis der Weißen Rose. In Deutschland steht das Andenken an ihn im Schatten der Geschwister Scholl. Dank eines seiner Studenten ist Huber heute dennoch eine prominente Figur – in Südkorea.

➔ zum Text (mit Benedikt Sepp)

FRANKFURTER ALLGEMEINE ZEITUNG, 5.12.2022

EIN OFFIZIER UND PAZIFIST

Der heute vergessene bayerische Major Franz Carl Endres war 1922 eines der Gründungsmitglieder der Deutschen Liga für Menschenrechte. Seine Lebensgeschichte ist erstaunlich: Er galt als soldatisches Ausnahmetalent und Held von Gallipoli, dann wurde er zum Menschenrechtsaktivisten.

➔ zum Text

FRANKFURTER ALLGEMEINE ZEITUNG, 11.4.2022

OPERATION RACHE

Vor hundert Jahren erschossen in Berlin zwei junge Armenier die Kriegsverbrecher Cemal Azmi und Bahattin Schakir. Sie wollten den Genozid an ihrem Volk rächen, den die türkische Regierung während des Weltkriegs verantwortet hatte. Das Attentat öffnet den Blick auf eine überaus vieldeutige deutsch-türkische Geschichte.

➔ zum Text

Titelfoto: Kurt Huber-Relief in Gräfelfing (Kristina Milz)

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

© 2024 Kristina Milz

Thema von Anders Norén